bewerbung schreiben

Checkliste für Deine erfolgreiche Bewerbung

anschreiben   Das Anschreiben

Ich als Ausbilderin sollte im Anschreiben schnell herauslesen können, auf welche Stelle Du Dich bewirbst, warum Du dich auf diese Stelle bewirbst und warum Du der perfekte Kandidat für eine Ausbildung bist.

Ich möchte natürlich auch wissen, was Du für ein Typ bist und ob Du in unser Team passt – versuche Deine Persönlichkeit im Anschreiben einzubringen und betone Deine Stärken. Belege diese zum Beispiel mit bestimmten Hobbys oder praktischen Erfahrungen aus Ferienjobs oder Nebentätigkeiten.


Was für mich auch besonders wichtig ist: Ein absolut fehlerfreies Anschreiben ist ein Muss! – Sei also besonders achtsam. Lasse Deine Bewerbungsunterlagen in jedem Fall Korrektur lesen, bevor Du sie verschickst.


lebenslauf   Der Lebenslauf

Eine klare und auf den ersten Blick erkennbare Struktur ist für Deinen Lebenslauf sehr wichtig. In der Regel wird ein Lebenslauf tabellarisch aufgebaut. Die erforderlichen Daten wie Deine persönlichen Daten, Deine schulische Laufbahn, absolvierte Praktika, besondere Kenntnisse und Zertifikate, Sprachen, Hobbys etc. sollten mit den dazugehörigen zeitlichen Angaben, auf einen Blick erkennbar sein. Ich als Ausbilderin, achte vor allem auf interessante Fakten, mit denen Du dich von anderen Bewerbern abhebst.


zertifikate   Zeugnisse und Zertifikate

Wichtig sind Deine letzten Zeugnisse und eventuelle Zertifikate. Was wir natürlich gerne sehen und was immer nennenswert ist, sind absolvierte Sprachkurse, Auslandaufenthalte oder Praktikumsnachweise, die das Interesse an der Ausbildung gefördert haben.


foto   Bewerbungsfoto

Ein Bild ist kein Muss – jedoch sammelst Du durch ein freundlich und sympathisch erscheinendes Bild Sympathiepunkte.


Was wir erwarten: Das Bild muss professionell sein. Lass Dich am besten in einem Fotostudio beraten – ein gepflegtes und freundliches Bild gibt Deiner Bewerbungsmappe eine persönliche Note!




bewerbungsgespraech

Tipps von Ausbilderin Verena Dürrbeck für Dein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

  1. Typische Fragen im Vorstellungsgespräch
  • Warum hast Du dich bei uns beworben?
  • Warum möchtest Du den Beruf „X“ erlernen?
  • Was sind Deine Stärken und Schwächen?
  • Welche Ausbildung käme für Dich noch in Frage?
  • Warum bist genau Du der/die Richtige?
  • Wie stellst Du Dir Deine Zukunft vor?
  1. Mögliche Fragen des Bewerbers an den Ausbildungsbetrieb
  • In welchen Abteilungen werde ich in der Ausbildung eingesetzt?
  • Wie ist die Ausbildung organisiert?
  • Wie sieht die Unternehmenskultur aus?
  • Wie viele Mitarbeiter/-innen sind um Unternehmen beschäftigt?

Eine gute Vorbereitung ist das A und O!

Bist Du vorbereitet nimmst Du dir automatisch die Aufregung und wirkst selbstsicherer.

Eigene Fragen sind die perfekte Gelegenheit, mehr über die Ausbildungsstelle zu erfahren. Durch eigene Fragen zeigst Du Interesse am Unternehmen und wirkst gut vorbereitet!


Folgende Tipps können wir Dir für Deine Vorbereitung geben:


Terminbestätigung: Vergiss nicht das Bewerbungsgespräch in der Personalabteilung bei Deinem Ansprechpartner zu bestätigen. Telefonisch hinterlässt Du immer eine persönliche Note.


Anreise: Falls Du mit dem Auto anreist, stelle vor der Fahrt sicher, dass es genügend Parkplätze in der Umgebung gibt. Außerdem solltest Du genug Zeit für den Weg einplanen, sodass Du in jedem Fall pünktlich zum Gespräch da bist.

Sei besser zu früh, als zu spät da.


Outfit: Mache Dir Gedanken über die passende Kleidung und lege Dir die Sachen am besten am vorherigen Tag bereit, um Stress und Hektik am Morgen zu vermeiden.


Unternehmensrecherche: Informiere Dich über Dr. Hahn. Interessante Informationen könnten beispielsweise sein: Standorte, Anzahl der Mitarbeiter, Branche, derzeitige Marktposition, Presseartikel, Auftritt auf sozialen Netzwerken, Firmengrundsätze und -Philosophie, Auszeichnung etc.


Bewerbungsunterlagen: Nimm Dir eine Kopie Deiner Bewerbungsunterlagen mit in das Gespräch. Wir empfehlen Dir, Deine Unterlagen nochmal gründlich zu lesen und zu überlegen, welche Fragen anhand der Unterlagen gestellt werden könnten.


Hier nochmal eine kurze Check-Liste zur Vorbereitung

  • Sei in jedem Fall pünktlich! – Plane schon im Vorhinein Deine Anfahrt.
  • Vergiss nicht einen Notizblock, einen Kugelschreiber und Deine Bewerbungsunterlagen mitzubringen.
  • Bereite für Deine eigene Sicherheit eine Selbstpräsentation vor – diese sollte sich auf Dich, Deinen Werdegang, Deine Qualifikationen und den angestrebten Ausbildungsplatz beziehen.
  • Informiere Dich über uns! – Daten und Fakten wie zum Beispiel Mitarbeiteranzahl, Produkte, die Geschäftsführung bei Dr. Hahn solltest Du kennen.
  • Bereite Dich auf Standardfragen eines Bewerbungsgesprächs, wie zum Beispiel Deine Stärken und Schwächen sowie Motivation für die Stelle vor, um hier sicher aufzutreten.
  • Achte auf Deine Kleidung – es sollte zum Unternehmen und Beruf passen und gepflegt aussehen – aber nicht zu vergessen, Du sollst dich wohlfühlen!

Während des Gesprächs solltest du…

  • Deine Körperspannung halten und das Gespräch aufmerksam verfolgen.
  • Auf Deine Körpersprache achten: Gerade stehen und sitzen.
  • Mit Deinem Gesprächspartner Blickkontakt halten.
  • Höflich sein und langsam und deutlich sprechen.
  • Dir Notizen über mögliche Fragen während des Gesprächs machen.
  • Auf Standardfragen individuell antworten: Stelle mit Deinen Antworten einen Bezug zu Dir und dem Ausbildungsberuf her.
  • Auf Stressfragen ruhig und sachlich antworten.

Wenn Du das alles beachtest, bist Du Bestens vorbereitet.